PulsCheck 2013 Auswertung

Als Abfragezeitraum wurde Mitte März 2013 gewählt.

Wir haben ca. 90 Teilnehmer (Emmy-Eltern). Damit liegt die Beteiligungsquote bei ca. 10%. Das ist aus unserer Sicht ein beachtlicher Erfolg für unseren ersten internen Emmy „PulsCheck“.

Wenn wir das Verhältnis der „Überzeugten“ (=Note 1) von den „Nichtüberzeugten“ (=Noten 3 bis 6) zur Gesamtteilnehmerzahl abziehen und dabei die „Neutralen“ (Noten 2) außer Acht lassen, haben wir eine Weiterempfehlungsquote von plus 4%. Das ist ein positives Ergebnis.

Mit anderen Worten: Die Emmy-Eltern sind mehrheitlich sehr aufgeschlossen gegenüber unserem Emmy und würden unsere Schule auch weiterempfehlen.

PulsCheck 2013 Auswertung

Dies ist die Auswertung unseres ersten EMMY PulsChecks und hier unsere ersten Fazits:

1. Der Weiterempfehlungswert ist mit +4% relativ gut. Immerhin sind 2/3 der Elternschaft so zufrieden mit dem Emmy, dass sie es aktiv weiterempfehlen oder zumindest nicht davon abraten würden.

2. Ein Ergebnis von -14% bei der Kommunikation hat, verbunden mit den von Ihnen gegebenen Begründungen, sofort zu einem Arbeitsschwerpunkt geführt. Hier sehen Sie erste Ergebnisse.

3. Dass Verpflegung ein Dauerthema und unsere größte Baustelle ist, war uns durchaus bekannt und -66% zeigen uns, WIE heiß es ist. Dieses Thema hat einen eigenen Arbeitskreis mit folgenden Tätigkeiten und Ergebnissen.

4. Zum Thema Attraktivität gab es mit -30% nicht nur eine klare Aussage, sondern auch viele Bemerkungen und Wünsche. Sicherlich wird man es nicht jedem Recht machen können, aber wir arbeiten dran.

Natürlich ist ein direkter Vergleich derzeit leider nicht möglich, da wir kein vergleichbares Gymnasium kennen, das sich im gleichen Zeitraum mit den gleichen Fragen an die Elternschaft gewendet hat.
Um unser Ergebnis zu verstehen, muß man wissen, dass keiner eine Weiterempfehlungsquote von, sagen wir +80% hat. Das ist auch völlig unrealistisch und nicht das Ziel. Ich denke, wir können uns in unserem Umfeld einfach vornehmen, jedes Jahr ein klein wenig besser zu werden und die Plus 4%-Punkte sind doch schon mal eine ganz solide Basis.

Zusätzlich haben wir in der Auswertung der Kommentare festgestellt, dass es sehr wenig bis keine „Ausreißer“ gibt. Alle Kritikpunkte wurden in sachlicher Art vorgetragen, wenn auch teilweise nicht ganz nachvollziehbar. Positiv möchte ich aber festhalten, dass wir keine der möglichen Beiträge mit „emotionaler Brisanz“ erhalten haben. Auch das ist ein Plus der Stimmung an unserem Emmy.
In der Auswertung der Kommentare sich auch gezeigt, dass es häufig „Missverständnisse“ oder einfach schlechte Darstellung ist, die den Wert so nach unten treibt. Es wird ja tatsächlich sehr vieles getan, um sich in allen erwähnten Gebieten zu verbessern. Trotzdem, es zählt oft der Eindruck, den man hinterlässt und leider nicht immer die Faktenlage.